Sonnennest

Kategorie "Bücher"


Der SonnenNest Adventskalender: 17. Dezember

Vor kurzem hab ich erwähnt, dass ich Märchen liebe und eines meiner liebsten Märchen von Folke Tegethoff ist “Lange Löffel” In dem Märchen erzählt Folke, wie ein Rabbi Gott um Hilfe bat. Die Schüler des Rabbi wollten immerzu wissen, wie man den Himmel von der Hölle unterscheiden könne und der Rabbi selbst wusste keine Antwort […]


Kinderyoga: Bücher

In den letzten Wochen und vor allem in den letzten Tagen hat mich das Thema Kinderyoga viel beschäftigt. Dienstags und mittwochs gibt’s in Oggau und in Schützen eine von mir geleitete Kinderyoga-Gruppe. Die Kinder sind zwischen 4 und 11 Jahre alt. Ich bin froh über meine insgesamt 12 neuen (“kleinen”) Lehrer und sehe mich einer weiteren Lernaufgabe […]


Neues Magazin: Happinez

Oh, wie schön. Die erste Reaktion von mir, als ich dieses Magazin entdeckt hab. “Schon” die 4. Ausgabe und erst jetzt hab ich eins erstehen können. HAPPINEZ Der Name ist Programm. Ich war sofort gut drauf, als ich es durchgeblättert hab. Was ist drin? Wunderschöne Bilder, inspirierende Artikel zum Leben, zu Spiritualität, zu Yoga, zu Meditation […]


Bücherflohmarkt im Sommersonnenschein

Sonntag 4:50 früh morgens. Für gewöhnlich die Zeit in der ich scheintot im Bett verweile. Aber wenn das Abenteuer lockt, dann gönnt man sich das schon mal, im MorgenGrauen aufstehen. Nachdem sich über die letzten Jahre einige Bücher angesammelt hatten, die außer im Regal herumstehen keine Funktion mehr erfüllten, habe ich mich, streng nach den […]


Buch: Eat Pray Love

Wenn Lebenspläne nicht aufgehen, vorgezeichnete Wege sich als Sackgassen für die eigene Persönlichkeit erweisen, dann steht die Krise oftmals schon neben dir und prostet dir zu. Dann heißt’s innehalten, umspulen, zurück auf Anfang, einem neuen Trail folgen – und hier gibt es einzig und allein einen Reiseführer: das eigene Herz. Geht’s scheinbar nimmer weiter, ist […]


Buch: SchlampenYOGA

Schon allein der Titel hat was. Ja, die Kombi der Wörter mag jetzt vielleicht etwas ungewohnt anmuten, aber wenn ihr das Buch euch zu Gemüte geführt habt, müsst ihr erkennen, dass in jedem wohl so eine kleine Schlampe steckt. – Abgeleitet von schlampig, also das Gegenteil des Perfektionisten, des Strebers von nebenan; die Dinge mal […]