Sonnennest

31 August 2019

40 Tage Arme hoch. Longevity Kriya

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

1568617057481

Ein langes, gesundes Leben. Eine Komplettüberholung für unser gesamtes Körpersystem – insgesamt 10 Körper nach Kundalini Yoga-Lehre. Ein Rauskicken von allem Ungesunden aus allen diesen 10 Körpern. Ein bisschen mehr Freiheit (im Innen und dann im Außen) soll die Übung auch bringen.

Das Longevity Kriya ist das erste Kriya (wörtlich “Handlung”, bezeichnet im Kundalini Yoga sowohl einzelne Übungen bzw. Meditationen, sowie eine ganze Reihe / Sequenz von Übungen) die ich über 40 Tage lang (also jeden Tag) praktiziert habe.
Mit Hilfe von diesem Video hier. Mit der Abwandlung, die linke Handfläche nach oben zu drehen. Nachdem ich in vielen anderen Beschreibungen und Anleitungsvideos selbiges rausgehört bzw. rausgelesen habe. (Wie etwa hier bei Gurmukh.)

Die Kriya wird über 9 Minuten hinweg gehalten. – Mit der Option kürzer zu beginnen und sich langsam auf die 9 min. hochzuarbeiten. Was hier nicht der Fall war. Ich ging einfach gleich mit den vollen 9 Minuten rein. Und nein, es ist im Verlauf der 40 Tage nicht wirklich leichter geworden. Es ist fordernd. Vor allem für den Kopf, der an manchen Tagen gut mitgegangen ist, an anderen wiederum sehr quengelig war.

Was hat es gebracht? Darüber hab ich immer wieder nachgedacht und nachgespürt. Es ist kaum merkbar und wenig in Worten zu beschreiben. Mein Körper hat in den 40 Tagen oft geschmerzt. Vor allem das Bindegewebe. Eine andere Ruhe ist immer wieder da. Manchmal ein feineres Gespür. Unterm Strich ist es eine gute Erfahrung – dieses gewollte mich selbst einer Anstrengung aussetzen. Das Ja sagen zu EINER bestimmten Übung für einen längeren Zeitraum.

Wen’s lockt der mache und berichte.

Alles Liebe. Sat Nam.
Nina Rebekka