Sonnennest

20 August 2018

HIER

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Achtsamkeit

Mein Hals spielt “50 shades of red” – er hat sich eine Entzündung aufgerissen. Da draußen brütet die Sommersonne. Der kurze Ausflug auf den örtlichen Krämermarkt (nicht ganz so pittoresk, wie man ihn sich vorstellen mag), hat die Erkenntnis gebracht: Hitze mit Hitze geht für mich und mein Körpersystem grad nicht.

Und da sitz ich nun: im kühlen Drinnen und mach mir Gedanken. Dazwischen stürzt mir hier das Webseitendingens ab … insofern: Wo war ich?!

Hier.
Da bin ich viel zu wenig.
Ich bin entweder im Gestern oder im Morgen oder im “in einem Jahr”.
Ganz oft bin ich im “Was wenn”.
Den Weg vom Jetzt bis zum Dann (bis zum Ziel) kann ich fast nie genießen. – Oft ist die Vorstellung vom Ankommen so stark, dass ich einfach nur mehr dort sein mag. – Da gehen schöne und wertvolle Lektionen und Momente vielleicht unter.
Ah ja, im “Vielleicht” bin ich auch oft.

Na jedenfalls, das HIER steht jetzt an (m)einer Tür. Damit ich öfter dran denk, um dadurch öfter dann dort zu sein: im Nicht-Denken, im Fühlen, im Wahrnehmen, im Genießen, im Sein.

Alles Liebe,
Nina Rebekka