Sonnennest

1 März 2016

Ich liebe Yoga with Adriene

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Empfehlung Yoga with Adriene

Ich gestehe, ich bin sehr wählerisch und manchmal vielleicht überkritisch, was “das Yoga-Angebot da draußen” anbelangt. Manch einer erklärt mir zu wenig im Unterricht, ist zu ungenau in den Ausführungen bzw. gibt keine / zu wenige Hinweise für die Positionen. Dann liegt mir die Stimme wieder nicht. Mal geht’s mir zu ernst, zu stylish und hip, zu über-spirituell zu. Ich tu mich schwer damit, mich auf Yogaunterricht unbefangen einzulassen. Da war die Freude riesengroß, als ich SIE im Netz gefunden hab: Adriene.

Yoga with Adriene

Mehr über Adriene kannst du hier nachlesen.
Was ich an ihr mag: ihre natürliche Art, ihren Humor, sie gibt Alternativen zu Positionen vor, ist mir genau genug in ihren Ausführungen und hat quasi für alles eine eigene (kleine) Yogasequenz. Ihr Motto: “Find what feels good”. JA!
Manko: das Shavasana zum Schluss der Videos kommt fast immer zu kurz. Aber das ist so gut wie bei allen online-Videos der Fall. Dann einfach vorm Hinlegen schnell auf Pause drücken und Problem gelöst.

Sehr empfehlenswert sind die “Foundations of Yoga”-Videos, in den einzelne Yogapositionen detailliert erklärt werden.
Nicht mehr ganz durch geschafft, weil dann schwanger geworden, aber bis zum Tag 27 jedes einzelne Video und die Yogapraxis dazu genossen: ihre “30 days of Yoga Challenge”. Übers Suchfeld lassen sich alle Videos finden.

Außerdem gibt’s einen Youtube-Kanal mit all ihren Yogasequenzen.

Und ja, die Videos sind in englischer Sprache. Für wen das kein Hindernis darstellt, dem leg ich “Yoga with Adriene” sehr ans Herz!

Alles Liebe,
Nina Rebekka

Dein Kommentar