Sonnennest

14 Februar 2016

Valentinstagsmuffins – ein Rezept

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Muffins zum Valentinstag

Ich mag den Valentinstag und ich mag backen. In diesen Muffins haben sich die zwei nun zu einem leckeren Tête à Tête getroffen.

Hier also, als kleines Präsent zum Valentinstag, mein liebstes Allround-Muffins-Kuchen-Rezept, in romantischem Gewande:

Valentinstagsmuffins

250 g Dinkelmehl glatt
2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
eine gute Messerspitze Vanillepulver
1/4 TL Salz
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
2 Eier
130 g Zucker (Birkenzucker als Alternative!)
125 g Butter (Raumtemperatur)
250 ml Joghurt mit gefrorenen Himbeeren püriert
plus Himbeeren extra (ca. 150 g)
weiße Schokolade für die Glasur

Mehl, Backpulver, Natron, Vanillepulver, Salz und Zitronenschale mischen.
In einer zweiten Schüssel die Eier kurz verrühren. Dann Zucker, Butter und das mit den gefrorenen Himbeeren pürierte Joghurt dazu geben und ebenfalls kurz verrühren. (Keine Mengenangabe, was die Himbeeren anbelangt. Geschätzt war’s in etwa eine Handvoll.) Die Himbeer-Joghurt-Mischung macht den Teig herrlich pink. Das verbäckt sich allerdings. Aber die pinkfarbene Energie bleibt natürlich drin!
Dann die Mehlmischung dazu geben und alles kurz vermengen. Himbeeren unterheben.

In ein Muffinblech füllen und im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad bzw. 170 Grad Umluft backen. Das dauert zwischen 20 und 30 min.

Danach die Muffins auskühlen lassen.
Die weiße Schokolade überm Wasserbad schmelzen und eventuell pink einfärben. Ich hab rotes Rübenpulver verwendet. Dann je nach Gusto über die ausgekühlten Muffins träufeln oder gießen und erneut abkühlen lassen.

Viel Liebe zum Valentinstag ♥
Nina Rebekka

Dein Kommentar