Sonnennest

9 Juni 2015

Wie steht es um das Gartenprojekt?

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Küchengarten

Hier ist einiges schräg, weil neu (sooo neu) und anders :O)
Das hier ist ein erster Schnappschuss. Hier ist ein Küchengarten im Entstehen und Wachsen an einem neuen Ort.
Erste Beete sind schon befüllt (teils in Mischkultur). Für dieses Jahr noch in Planung: ein Hochbeet, einen Komposthaufen und ein Insektenhotel bauen und einen Holzzaun errichten – auch in der Hoffnung, dass die Nachbarskatzen meine Beete künftig nicht mehr als überdimensionale Katzenklos verwenden.

Der Küchengarten ist ein Teil von einem größeren Ganzen, in welchem viele helfende Hände in den letzten Wochen umgegraben, Erde verteilt und geglättet haben. Es stehen Bäume, die noch vor ein paar Monaten andernorts gewohnt haben (Willkommen Edgar, die Trauerweide!).
Vor ein paar Tagen wurde dann endlich Rasensamen und die Saatmischung für die Blumenwiese gesät. Seitdem wird gegossen, ganz fleißig. Und ich freu mich schon riesig drauf, wenn’s am Boden endlich zu sprießen beginnt und alles grün und bunt und wild ist.

So einen Garten anzulegen und zu gestalten ist ganz schön schön. Und aufregend und anstrengend (stellenweise). Es fasziniert mich, wie sich ein Flecken Erde verändern kann und sich da neue Räume bilden.

Fürs erste war’s das mal von mir zum “Gartenprojekt neu”.

Auch euch ein schönes Buddeln und Gestalten!
Nina Rebekka

Dein Kommentar