Sonnennest

30 Oktober 2014

Rezept: Laddhu

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Laddhu Rezept Anja Haider Wallner Buch

Na du? Diese indisch-ayurvedische Süßigkeit schon mal probiert?
Wenn nicht: ran an den Herd und ‘nen Schwung davon machen!

Anja hatte mir schon öfter davon erzählt gehabt, aber irgendwie konnt ich mir nie vorstellen, dass etwas, das bloß aus Kichererbsenmehl, Zucker und Ghee (geklärter Butter) besteht, tatsächlich auch gut schmecken soll. … Bis ich es vor kurzem selbst verkosten konnte. Ehrlich: Laddhu schmeckt so, als hätte ein Butterkeks mit einem anderen Butterkeks DAS ultimative Butterkeksbaby gemacht. You’ll probably love it!

REZEPT

Hier das Rezept aus Anja’s Buch “anders backen zu Weihnachten(erhältlich, inklusive der Zutaten, hier):

150 Ghee
200 g Kichererbsenmehl
100 g ayurvedischer Zucker
ev. Zimt, Kardamom nach Geschmack

so geht’s dann …
… Ghee in der Pfanne verflüssigen und mit dem gesiebten Kichererbsenmehl vermischen.
Dann auf kleiner Flamme und unter ständigem Rühren ca. 15 min. lang anrösten. (Und JA, es muss gerührt werden, sonst NICHT GUT!)
Wenn das Laddhu nach in etwa der Zeit einen nussigen Geruch hat, den ayurvedischen Zucker dazu und ev. mit Zimt und oder Kardamom würzen.
Diesen Brei dann in eine Auflaufform oder auf ein Blech streichen und auskühlen lassen. Danach in Stücke schneiden und essen.
Willkommen im Himmel!

Alles Liebe,
Nina Rebekka

Dein Kommentar