Sonnennest

1 September 2014

In meiner Geschichte …

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

am Weg zur Donauinsel

Ein bisschen “insiderisch” für Authentic Movement people.
Ein bisschen gar nicht-”insiderisch” für alle Träumer.

IN MY STORY

In meiner Geschichte erlebe ich einen Sommer, der sich gewaschen hat. Nicht vor oder mit Regen. Es ist bacherlwarm, ich laufe wochenlang barfuß rum und vergesse was Socken sind. Und ich fühle mich frei. Für zumindest eine Woche, bekomme ich des nächtens kaum die Augen zu, weil alles pickt und die Nacht sich weigert kühl zu sein. Ich bin müde, habe aber das unerschütterliche Gefühl, dass alles in bester Ordnung ist.
In meiner Geschichte stecken meine Füße im Sand und ich seh wie die Sonne im Meer untergeht und ich fühle Wärme und Freude ums Herz. In meiner Geschichte …

Okay, nein, es ist zu schmerzhaft. Der Sommer ließ mich im Stich, ich ließ den Sommer im Stich, weil ich ihm nicht nachgeflogen bin und jetzt hab ich Herbstsalat da draußen vorm Fenster. Die Tomaten hängen in Trauben grüner als grün im Garten, mein wunderschöner riesiger Salbei beging Selbstmord und die Schnecken feiern nach wie vor Fiesta. aaaargh.

So. Ich stelle mich jetzt gedanklich auf einen milden, gold-sonnigen Herbst ein. Mit “voll-fett” (ja, ich darf das hier so schreiben) Altweibersommer.

In meiner Geschichte erlebe ich einen Herbst, der mich und mein Herz wärmt. Ich sehe alles in goldenes Licht getaucht und ich fühle mich glücklich. In meiner Geschichte …

Und was geschieht in deiner Geschichte?

Alles Liebe,
Nina Rebekka

4 Kommentare zu “In meiner Geschichte …”

  1. claudia

    in meiner Geschichte sehe ich einen angenehm warmen, goldgelben und rehbraunen Herbst, voller Weitblick, Geschichten und Bewegung. Ich sehe viele viele bunte Farben, und viele viele gesunde schokoladige Schokoküchlein mit mir tanzen. Huiii!
    ….ich sehe und spüre keine Reue diese lustigen Schokohupferl zu mampfen und dabei durch die Herbstlandschaft zu hüpfen. In dieser meiner Geschichte, sehe ich mich auch im Regen tanzen. und spüre wie dadurch alles Schwere, die sich gesammelt hat, einfach runterplumpst, auf den lauwarmen Boden des autumnfloors. In my story, i love autumn. Alles liebe, dein Herbstkind.

  2. Nina Rebekka

    ach wie schön :O)

  3. Doris

    viskas bus gerai :-) das ist das einzige was ich auf litauisch kann und heißt: alles wird gut!

  4. Nina Rebekka

    schöne Worte :O)

Dein Kommentar