Sonnennest

Kategorie "Gedanken"


Beauty Report 160817

frisches Brot von s’gsunde Eck die Lautstärke des Sohnes, als ich nach meinem Schwangerenkurs wieder nach Hause komme (und er hat das Pettersson und Findus-Buch in der Hand) Fotosshooting im Gemüsegarten auf der Terrasse sitzen und viel zu viel Eis essen Alles Liebe, Nina Rebekka


Beauty Report 130817

eine Papiergirlande, die durch den Wohnbereich “gewandert-wird” eine Puppe mit Fischschwanz, die endlich fertig ist Carob-Palatschinken UND KAFFEE! nicht im Bild: sicher 10 Minuten auf dem Liegestuhl liegen – einfach so Alles Liebe! Nina Rebekka


Beauty Report 120817

Wochenende = der Mann ist daheim = 2 Hände, 2 Augen, 2 Beine mehr = Unterstützung = teilen = ♥ Briochefrühstück Oh, die Süßheit! KUSCHELN der Blick aus dem Fenster bei “endlich wieder mal 15 Minuten Yoga für mich” Abendsonne Alles Liiiebe, Nina Rebekka


Beauty Report 110817

Trockene Kleidung nach kühlem Regenguss. Ein Kind das Mittagsschlaf hält. Geräucherter Fisch. Und diese Szene: “Lorelai, smell my eggs!” “Not today, Kirk.” Alles Liebe ♥ Nina Rebekka  


Beauty Report 100817

Es liest sich sehr mechanisch – isses aber nicht. Beauty Report ist ein Weg, um sich das Schöne, das Gute, das Nährende, das Freudige, das Besondere bewusst zu machen. Und weil ich beschlossen habe, dass mehr Kopfhygiene her muss (weil mich das genervt sein auf die Dauer nervt und weil’s schlicht ungesund ist), findet sich […]


happy halbes Jahr

Heute ist der Streifenpo 6 Monate alt. Ob er denn “brav” sei, ist so ein Klassiker unter den Fragen, die man als Jungmama gestellt bekommt. Da draußen kursiert eine Vorstellung von “brav”, bei der ich nicht mitkann. Die kleinen Menschen gacksen da sowieso drauf. Also nein, wir sind weit weg von ruhigen, durchgeschlafenen Nächten. Anders […]


echt jetzt!?!!

“Niemand versteht die Ledermäuse. … Nicht einmal die Ledermäuse.” (Walter Moers) Das fällt mir jetzt dazu ein. 5 Monate nach Schlüpfung des Sohnes, ist es nun langsam auch in meinem Verstand angekommen: der kleine Mensch, der das Zu-Haus hier mit bewohnt ist mein Kind. Verstehen-wollen ist für mich ein Motor. Manchmal führt der aber dazu, […]