Sonnennest

30 Oktober 2017

nur normal. nix verkehrt

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

1509389057545

Eben noch war ich geküsst. Eben noch war sie da. Die Muse zum da sitzen und bloggen und Gedanken ordnen und rausschreiben.
Aber jetzt bin ich müde. Innerlich. Und körperlich. Nicht überall – nur da und dort.

Der Rücken und die Rückbeugen waren heute (auch) viel Thema in meinem Kurs.
Rückbeugen – nach wie vor so viel Arbeit für meinen Körper. Der geht da nicht leicht mit. Jetzt noch weniger.

Mein Rücken ist verspannt von 17 Monaten ohne Schlaf – also ohne von mir gesteuerten “ich-schlaf-so-lang-und-so-wie-ich-will-Schlaf”. Mein Rücken ist verspannt von nächtlichen Stilldates – vom Heben und Halten des nicht-mehr-Babysohns und davon ihn möglichst behutsam wieder in sein Bett zu legen. So der Status.
Natürlich könnt ich mir ganz viel selber helfen. Und ja, die Freiräume KÖNNTE ich mir schon auch schaffen, die’s dazu bräuchte.
Aber hab ich erwähnt, dass ich müde bin?

Der Physiomann behandelt mich. Sagt dass ihn das energetisch immer so fordert bei mir. Mhm. Jo. Da hängt ja auch einiges an Anspannung, an “ich darf nicht zu viel abschalten, mein Kind könnte mich jederzeit brauchen”. Daneben, drunter und dazwischen hängt ganz viel Erschöpfung. Das alles vereint sich zu einer wahnsinnig harmonischen Mischung.

Eine Mischung, die vermutlich jede Mama kennt – in der einen oder anderen Mixtur. Das beruhigt mich. Da kann ich mir denken “ich bin normal”. Wenigstens was.

Aus meiner Müdigkeit und Normalheit raus: ich finde, wir sollten alle ein bisschen mehr lieb zu uns selbst sein. Ein BISSCHEN weniger streng.
Notiz an mich: Ich mag mir da begegnen wo ich bin.
Aho.

Alles Liebe,
Nina Rebekka

Dein Kommentar