Sonnennest

27 März 2013

Ein Zuhause finden – Leben in einer Community

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Vergangenes Wochenende … nein, ich muss da anders anfangen.

Vor in etwa 1,5 Jahren war diese Idee, dieses Bild zum ersten Mal da: ich, in einer Gemeinschaft lebend. Viel Natur, viel Grün, viel freier Raum, viel Luft zum Atmen, eigenes Gemüse, Obst, Kräuter anpflanzen, sich austauschen, der Kreativität fröhnen, tanzen, singen, lachen, Leben mit Gleichgesinnten.

Alleine so etwas in der Art aus dem Boden zu stampfen wäre mir aber nicht in den Sinn gekommen. Oftmals reicht es, offen für seine eigenen Träume und Wünsche zu sein.
So kam’s dann, dass ich in der Tanzpädagogik-Fortbildung jemanden kennengelernt habe, der das Projekt einer Living Community ganz real angeht.

Und jetzt passt’s: vergangenes Wochenende trafen sich 15 Menschen, die sich teilweise sehr gut kennen, zum Großteil aber überhaupt nicht in Oberösterreich. Alle mit dem Wunsch, jetzt oder in näherer Zukunft in einer Gemeinschaft leben zu wollen.

Wir lernten einander ein bisschen kennen, sprachen in erster Linie aber über unsere Vorstellungen: Wo in etwa soll die Community entstehen? Infrastruktur? No-Go’s? Werte? Bedingungen? Ideen und Visionen?
Es war ein intensiver Austausch, der einige Fragen beantwortet und viele neue aufgeworfen hat. Und so viele von denen auch nun in meinem Kopf sind, mir ist klarer denn je: Ja, bitte, das will ich!

Da gibt es einen alten, archaischen Teil in mir, der ganz laut nach dem Leben in Gemeinschaft ruft. – Ein Leben in der Natur, mit der Natur. Den Jahreszyklus wieder zu ehren und zu feiern, mit selbst und “meiner” nächsten Generation wieder vertraut zu machen. “I am a Dreamer” aber dieser Traum kann ganz reell werden.

Hibbelhibbel,
Nina Rebekka

2 Kommentare zu “Ein Zuhause finden – Leben in einer Community”

  1. Claudia

    Sei gegrüsst liebe Nina Rebekka :)
    Mit Freude lese ich Deine Artikel! Hierzu möchte ich sehr gerne etwas sagen bzw. Dir ans Herz legen….
    Wir (mein Mann, unsere 2 Kinder und ich) sind vor einigen Jahren nach Andau gezogen-altes Hauserl mit grossem Garten gekauft, wunderbar wohlfühlbar und gemütlich–aber auch in uns kam die Sehnsucht nach einem Leben im Kreise von gleichgesinnten Menschen auf–nach längerer “Suche” wurden wir “zufällig” auf ein tolles Projekt in Ungarn aufmerksam, dieses wurde vor Jahren von Schweizern gegründet, nun wohnen auch Deutsche dort und auch bald WIR :) Möglicherweise inspiriert dich das ebenfalls, gedankenfreie Herzensmenschen sind immer willkommen :)
    Hier der link: http://www.terra-animam.eu/ —-schau dir die Seite mal an und lass sie auf dich wirken! Ganz wichtig auch die links zu den “Nachbarn” anschauen! Viele sonnige Grüsse aus dem Seewinkel, Claudia

  2. Nina Rebekka

    Liebe Claudia,

    ich freu mich so von dir zu lesen! Euer neues Zuhause klingt sehr fein an. Ja, ich warte auch auf den “Zufall”, nach welchem alles in mir ruft “yep, das isses”.
    Es wär echt sehr schön, wenn du dich mal wieder meldest. Wenn ihr umgezogen seid, euch eingelebt habt – ein paar Erfahrungsworte und so.

    Ich wünsch euch jedenfalls eine tolle Reise und lass mich weiterhin überraschen. Vielleicht komm ich euch dann sogar mal besuchen.

    Liebste Grüße,
    Nina Rebekka

Dein Kommentar