Sonnennest

13 Juli 2012

Barcelona – looking back

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Anzukommen war aufatmen. Weniger Grade, mehr Luftfeuchtigkeit, eine kühle Brise vom Meer, die durch die Stadt weht. Ein Zimmer für mich alleine in einer entzückenden Altbauwohnung. Downside: unglaublich viel Lärm. Aber das Getummel auf der vierspurigen Straße vor meinem Fenster hat mich trotzdem jede Nacht in den Schlaf gewiegt.

Barcelona Yoga Conference

Die Conference dauerte für mich 3 Tage. Mein ursprünglicher Plan war eng gesteckt (welche Klassen wann besuchen …), aber mein Körper hat mir dann schnell mal die Meinung gegeigt. So waren’s dann doch weniger Yoga-Einheiten, in denen ich aber viel dazu gelernt habe.

Ich durfte einen David Lurey und seine unbändige Energie, vor allem in der Musik, genießen, gemeinsam mit Spring Groove chanten, im Anusara mit Bridget Woods Kramer schwitzen, meinen Handstand verbessern mit Jason Nemer, Takis eine kleine Massage verpassen im Workshop mit Ale und Pau und bei Yogi Vishvektu in Bliss schwelgen. Musiktechnisch gab’s zusätzlich Onenesssound und Kirtans mit Prem Joshua und den Kirtanyas.

Empfehlenswert? Si!
Das Event war erstaunlich gut organisiert. Das Angebot war super durchgemischt. Die Atmosphäre war sehr spanisch (locker, entspannt, ungezwungen) ;O)
Fotos gibt’s hier auf Facebook – zum Eindrücke und Gusto holen. 

SonnenNest im Sommer

Jetzt bin ich also wieder da, mit neuen Inspirationen. Wie’s im Sommer weiter geht im SonnenNest?
Es gibt das Gartenyoga, mit dem 1. Workshop schon morgen Nachmittag und im Sommerkurs in Bad Sauerbrunn gibt’s auch noch 2 freie Plätze! Aber am besten schaust du dir hier nochmal alles genau an.

Alles Liebe,
Nina Rebekka

Dein Kommentar