Sonnennest

25 September 2011

Reinigungskur Aufbautage

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Oh es ist wieder Licht am Ende des Tunnels :O)
Heute offizielles Fastenbrechen der Reinigungskur und in den nächsten Tagen wird langsam wieder aufgebaut.

Zu den vergangenen Fastentagen (also gestern und heute bis Nachmittag): ich hab was gegessen, aber viel zu spät. Richtig schlimm unterzuckert gewesen mit fast-kotzen und  Schwindel und und und. Nicht schön. Nicht empfehlenswert. Ich weiß nicht, wie es andere schaffen, wenn sie da so 3 Tage oder länger nada essen. Nee.
Unterm Strich warens dann doch 24 Stunden ohne feste Nahrung, was außerhalb von krank-sein noch nie vorgekommen ist bei mir.

Die nächsten Tage sind also Aufbautage, wo 2x täglich Kichadi gegessen werden sollte – ein Gericht mit Reis und Mungdal (yep, wieder Mungobohnen, dies mal geschält, aber ich weiß es leider) und Gemüse und den üblichen Verdächtigen. Muss mal schaun, wie ich das mache. So streng ist es jetzt nicht und ich kann hier und da ein bissi was dazu und ich darf endlich, ENDLICH!!! wieder was Rohes zu mir nehmen: morgen gibt’s einen grünen Smoothie. Freude, Freude – ich kann sie euch gar nicht wirklich beschreiben, ich müsste ein Video von mir durchs Zimmer hüpfend mit hochladen.

Weizenhältiges, Fleisch, Soja und Milchprodukte dürfen noch ein bissi warten. Ab nächster Woche dann wieder. Mäßig versteht sich.

Ein Abenteuer, ich sag’s euch. Auf alle Fälle empfehlenswert auszuprobieren. Am besten aber wirklich mit professioneller Begleitung, weil man so auch Tipps und Hilfestellungen bekommt, wenn’s einem nicht so toll geht.

Wer diese ayurvedische Reinigungskur ausprobieren möchte, meldet sich bei Anja Haider-Wallner im Smileveda. Heuer gibt’s noch im Oktober einen Durchgang und somit nochmals die Möglichkeit für euch eine derartige Reinigungskur mitzumachen.
Gebt doch bitte Bescheid, wenn ihr euch dazu entschließt oder schickt ein paar Zeilen, wie’s euch ergangen ist!

Alles Liebe,
Nina

2 Kommentare zu “Reinigungskur Aufbautage”

  1. Katharina

    hallo nina, seit ich dir (ich glaub es war letztes jahr) wegen der zeitschrift happinez geschrieben habe, schau ich immer wieder mal hier vorbei…und bin wirklich beeindruckt, wie du die letzten tage geschafft hast! ich wünsche dir viel kraft für die kommende zeit! lg katharina

  2. Nina Rebekka

    Liebe Katharina!
    Ich dank dir für diese schöne Botschaft und die unterstützenden Worte. Freu mich voll, dass du ab und an mal bei mir reinschaust! Ja, die letzten Tage hatten’s wahrlich in sich – auf mehreren Ebenen.

    Hoffe dir geht’s gut und du genießt diesen wunderbaren Spätsommer / Frühherbst. – Mit ein paar lieben Menschen, einem guten Buch oder einer interessanten Zeitschrift ;O) oder einfach nur du selbst beim Spaziergang.

    Ich schick dir ganz viele Sonnengrüße!
    Alles Liebe dir ♥

Dein Kommentar