Sonnennest

22 Mai 2010

Yoga-Literatur: Yoga Journal (deutsche Yogazeitschrift)

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

Cover 0310

Das Yoga Journal begleitet mich nun schon seit mehr als einem Jahr. Es ist oft wie eine kleine Bibliothek: vollgepackt mit Wissen und interessanten Infos. In der aktuellen Ausgabe ist sogar eine CD dabei: “Yoga #2″ die zweite Compilation, die die Redaktion des Yoga Journals hier aufs feinste zusammengebastelt hat.

Lernen von den Göttern

Im Journal selbst hat es mir die Kolumne “Lernen von den Göttern” ganz besonders angetan.
Ralf Sturm verbindet hier in jeder Ausgabe Götter aus dem Hinduismus mit uns Normalsterblichen. Dieses Mal steht der Affengott Hanuman Pate: er wurde einst mit einem Fluch belegt und vergaß so für einen Großteil seines Lebens all seine besonderen Gaben (sich groß oder klein machen, fliegen …). Sturm schreibt hier, dass es uns doch auch oft so ergeht in unserer Kindheit: der Fluch um den es hier geht ist die Anpassung. Wir wollen Liebe und dafür werden wir dann oft zu einem ganz anderem Menschen, beschneiden uns selbst in unserer Kraft, geben vor jemand anderer zu sein. Das ist quasi ein natürlicher Reflex – du kannst als Kind nicht anders, als es Mama und Papa Recht machen zu wollen.

So wünsche ich dir, dass du den selben Sprung wie Hanuman schaffst: befreie dich selbst von der Anpassung und werde der Mensch, der du WIRKLICH bist! Schluss mit leben nach “weil sich das so gehört”. Geh in dein Bauchgefühl und grab deine Begabungen, Talente und Fähigkeiten wieder aus, die dir in die Wiege gelegt wurden!

Namasté.

Dein Kommentar