Sonnennest

12 Mai 2010

Ayurveda Rezept: Indisches Kartoffelcurry

Veröffentlicht von: Nina Rebekka

indisches Curry mit Kartoffeln-Ayurveda-Rezept

Ayurveda ist das Wissen ums Leben – das dann möglichst lang und gesund sein sollte.
Yoga und Ayurveda sind eng miteinander verbunden und so gönnt man sich gerne mal öfter eine kleine geschmackliche Reise.

Für das Kartoffelcurry brauchst du:

Ghee (geklärte Butter) oder Öl
schwarze Senfsamen, Kreuzkümmel (ganz)
1 kleine Zwiebel
1 Stück frischen Ingwer (2 – 3 cm)
1 – 2 Knoblauchzehen
2 große Kartoffeln
ev. Wurzelgemüse noch dazu
2 TL Currypulver (mild oder scharf)
1 EL Garam Masala und Salz
1/4 l Kokosmilch
Koriander oder Petersilie

Also: Erdäpfeln schälen und ca. 3 cm groß würfeln (Wurzelgemüse ebenso). Ghee in einem Topf erhitzen, wenn es schön heiß ist, die schwarzen Senfsamen und den ganzen Kreuzkümmel (je ca. 1 knappen TL) in das heiße Fett geben. (Achtung: die Senfsamen springen dann ganz gern.) Geschnittenen Zwiebel, den Knobi und den klein geschnittenen Ingwer dazu geben – kurz anbraten.
Currypulver und Garam Masala drüber streuen, umrühren und dann gleich mit ca. 100 ml Wasser  ablöschen. – Rühren bis es eingekocht ist.
Jetzt die Kartoffeln (plus Gemüse) zugeben, 400 ml Wasser drauf schütten, salzen und den Deckel auf den Topf.
Bei mittlerer Hitze ca. 15 min. garen.
Deckel ab und offen bei starker Hitze einkochen lassen, bis die Erdäpfel schön weich sind.
Kokosmilch zugießen und noch 3 – 5 min. weiterrühren, bis die Sauce schön sämig ist.
Anrichten, Koriander od. Petersilie drüber streuen, Yumm!

Sagt mir, wie es euch geschmeckt hat :)

3 Kommentare zu “Ayurveda Rezept: Indisches Kartoffelcurry”

  1. Andreas Hafenscher

    Das gefällt mir. Werde ich gleich ausprobieren. Danke :-)

  2. Barbara

    Mhhhh sehr lecker!! :)) Dankeschöööön!!

  3. Nina Rebekka

    Freut mich, dass es schmeckt!

Dein Kommentar